LRA informiert: Geänderte aktuelle Gefährdungslage Coronavirus (SARS-CoV-2) - Informationen zu Vorsorgemaßnahmen und Verhalten

Das Coronavirus hat in den letzten Tagen auch Europa erreicht. Insbesondere Italien, aber auch Deutschland, sind betroffen.

In Presse, Rundfunk und Fernsehen ist zur Ausbreitung, den Symptomen und zu Vorsorgemaßnahmen viel berichtet worden. Wir möchten Ihnen als Einrichtung in unserem Landkreis mit diesem Brief eine Hilfestellung zu wesentlichen Sachverhalten rund um das Thema "Coronavirus" geben.

Das neuartige Coronavirus (SARS-CoV-2) ist von Mensch zu Mensch übertragbar. Der Hauptübertragungsweg ist die Tröpfcheninfektion. Dies kann direkt von Mensch-zu-Mensch über die Schleimhäute der Atemwege geschehen oder auch indirekt über Hände, die dann mit Mund- oder Nasenschleimhaut sowie Augenbindehaut in Kontakt gebracht werden. Es wurden auch Fälle bekannt, in denen sich Personen bei Betroffenen angesteckt haben, die nur leichte oder unspezifische Symptome gezeigt hatten. Die neuartigen Coronaviren wurden auch in Stuhlproben einiger Betroffener gefunden. Ob SARS-CoV-2 auch fäkal-oral verbreitet werden kann, ist noch nicht abschließend geklärt (https://www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html).

Diese Übertragungswege machen es schwer, eine Ausbreitung einzudämmen.

Für jeden umsetzbar sind bewährte Verhaltenempfehlungen, welche zur Vermeidung von Atemwegsinfekten dienen, gerade auch in der aktuellen Influenzasaison. Sie gelten ebenso zur Vorbeugung von Coronavirusinfektionen:

  • Andere Menschen nicht anhusten oder anniesen
  • In das Taschentuch oder die Armbeuge niesen oder husten
  • Einmaltaschentücher benutzen und sofort in verschließbare Mülleimer wegwerfen
  • Regelmäßig und ausreichend lange Hände waschen
  • "Handgeben" vermeiden
  • Abstand zu Erkrankten von 1-2m halten
  • Räume häufig lüften
  • Immunsystem stärken (gesunde Ernährung, frische Luft, ausreichend Schlaf)

Nach der aktuellen Definition (Stand 26.02.2020) besteht ein Verdacht auf eine Coronainfektion, wenn die betreffende Person sich in den letzten 14 Tagen in folgenden Regionen aufgehalten hat

  • In China: Provinz Hubei (inkl. Stadt Wuhan) und die Städte Wenzhou, Hangzhou, Ningbo, Taizhou in der Provinz Zhejiang
  • Im Iran: Provinz Ghom
  • In Italien: Provinz Lodi in der Region Lombardei und die Stadt Vo in der Provinz Padua in der Region Venetien
  • In Südkorea: Provinz Gyeongsangbuk-do (Nord-Gyeongsang)

oder Kontakt mit infizierten Personen hatte und aktuell typische Symptome wie Fieber, Husten oder Atemnot aufweist. Einige Betroffene leiden auch an Durchfall.

Sollte ein Verdacht auf eine Coronavirusinfektion bestehen, ist der Hausrzt - in dringenden bzw. schweren Fällen die Notaufnahme - nach vorheriger telefonischer Kontaktaufnahme aufzusuchen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, die 116 117 anzurufen.

Bei einer laborbestätigten Coronavirusinfektion ist es Aufgabe des Gesundheitsamtes, die Kontaktpersonen des Infizierten der letzten 14 Tage zu ermitteln. Hierzu benötigen wir Ihre Mitarbeit! Je schneller und effektiver Kontakte ermittelt, überprüft und isoliert werden können, umso geringer ist die Chance einer weiteren Ausbreitung!

Infektionslagen können sich generell schnell ändern. Das Robert-Koch-Institut, das Ministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt, die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung sowie das Auswärtige Amt berichten stets aktuell und stellen wichtige Informationen auf folgenden Links zur Verfügung:

www.rki.de/SharedDocs/FAQ/NCOV2019/FAQ_Liste.html

www.gesunde.sachsen.de/35927.html

www.infektionsschutz.de/coronavirus-2019-ncov.html

www.infektionsschutz.de

www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender/china-node/chinasicherheit/200466

 

 

Anmeldung

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.